American Association of Airport Executives (AAAE)

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

American Association of Airport Executives (AAAE, deutsch: amerikanische Vereinigung der Führungskräfte der Flughäfen) ist ein US-amerikanischer Interessenverband von Managern von Verkehrsflughäfen. Seine Aufgabe ist es, die Mitglieder durch industriespezifische Dienstleistungen, Schulungen und diverse Weiterbildungsmöglichkeiten zu unterstützen. Es ist der größte und einflussreichste Verband in Washington.

Geschichte

Die AAAE entstand 1928. Der damalige Air Races Manager Cliff Henderson hat im September des Jahres Einladungen zu einem Organisationstreffen an mehrere Flughäfen der USA verschickt. Es war geplant, eine Gruppe zur einheitlichen Vertretung der Geschäftsführung zu gründen. Direkt nach der Gründung wurde der Verband durch die Weltwirtschaftskrise schwer getroffen und überlebte nur durch starkes Engagement seiner Gründer bis zum Zweiten Weltkrieg, wo die Sitzungen vorläufig komplett eingestellt wurden. 1954 hat AAAE ein standardisiertes Akkreditierungskonzept entwickelt, das ausschlaggebende Anforderungen zur Vergabe des Titels Accredited Airport Executive (AAE) beinhaltet. 1959 war F. Russel Hoyt der erste Geschäftsführer der AAAE, der die Organisation bis zu seiner Pensionierung 1983 geleitet hat. Unter seiner Führung bildete sich der Verband zur repräsentativen Institution für große und kleine Flughäfen heraus. 1983 wurde Charles Barclay zum neuen Geschäftsführer gewählt. Die AAAE musste ein neues Geschäftsmodell entwickeln, um den Ansprüchen der wachsenden Luftfahrtindustrie standzuhalten und den Mitgliedern qualitativ hochwertigen Service zu bieten. Heute zählen zu der Organisation circa 3000 professionelle Flughafenmitarbeiter, die 850 verschiedene Flughäfen repräsentieren und 600 korporative Teilnehmer, die sich auf dem Gebiet der Luftfahrtindustrie und besonders Flughafenbetrieb spezialisiert haben. 1992 wurde der Tätigkeitsbereich auf die internationale Ebene erweitert, sodass auch Bewerber aus anderen Ländern sich akkreditieren lassen können.

Programme

Führungskräfte der US-amerikanischen Flughäfen können sich durch die AAAE akkreditieren lassen. Dadurch können sie sich für ein Stipendium bewerben und erhalten Zugang zu internen Meetings, Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten von Mitgliedschaften. Alle Mitglieder sind berechtigt, sich an den Sitzungen der Ausschüsse zu beteiligen und so aktiv an der Entscheidungsfindung der Organisation teilnehmen. Durch die AAAE Foundation werden Stipendien an Studierende akkreditierter Hochschulen und Universitäten verliehen. Stipendien in Höhe von $900 bis $4000 werden für akkreditierte Mitarbeiter der Führungsebene der Flughäfen (AAEs) oder deren Familienangehörige angeboten. Stipendiaten können in jedem Studiengang eingeschrieben sein und alle infrage kommenden Bewerber erhalten Stipendien, solange die Mittel ausreichen. Zusätzlich werden Unterstützungen in Höhe von $1000 auch an nicht akkreditierte Bewerber vergeben.

Engagement

ALA

Airport Legislative Alliance ist ein Ausschuss von Experten zur Interessenvertretung der AAAE gegenüber dem Gesetzgeber. Im Laufe der letzten 10 Jahre hat ALA eine Verdopplung der Mittel für die Verbesserung US-amerikanischer Flughäfen, eine 50-%-Erhöhung der Passagiergebühren und hohe Zuschüsse für die Installation des Sprengstofferkennungssystems (EDS) bewirken können. Die ALA wird vom angesehenen Lobbyisten Todd Hauptli geleitet.

Transportsicherheit

Nach den Anschlägen in New York am 11. September 2001 wurden die Passagierkontrollen und die Sicherheit am Flughafen zu den zentralen Problematiken in den USA. Aus diesem Anlass hat die AAAE ein Team zusammengestellt, das die Zusammenarbeit zwischen Führungskräften der Flughäfen und den Sicherheitsbehörden verbessern soll (Transportation Security Policy team, kurz TSP). Zu seinen Initiativen gehört beispielsweise die Einführung von Kontrollsystemen, die auf Fingerabdrücken basieren.

Regulatory Affairs

Die Abteilung für Verwaltungsangelegenheiten verfolgt wichtige Entscheidungen der Regierung, die die Arbeit der Flughäfen betreffen, und informiert die Mitglieder der AAAE.

Produkte

Die AAAE stellt eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen bereit, die die Arbeit der Flughäfen vereinfachen und effizienter machen.

  • PASS – ein System, das den Passagieren an der Sicherheitskontrolle verschiedene hilfreiche Informationen gleichzeitig an einem Bildschirm anzeigt
  • IET, eCISTM ANTN Digicast – interaktive Schulungsprogramme für Mitarbeiter
  • TSC (Transportation Security Clearinghouse) – eine Clearingstelle mit einer sicherheitsrelevanten Informationsdatenbank

Links

Homepage (englisch)

Siehe auch

IACA
ICAO
IATA
AEA
EASA