Association of European Airlines

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

AEA (Association of European Airlines) ist eine Union europäischer Fluggesellschaften. Sie wurde 1954 gegründet. Zu Beginn war ihr primäres Ziel die Bereitstellung und Auswertung von Messwerten des Luftverkehrs im europäischen Raum. Inzwischen erweiterte sich das Aufgabenfeld auf Lobbyarbeit, Umweltschutz, Sicherung des fairen Wettbewerbs, Entwicklung kostengünstiger Geschäftsmodelle. Die AEA hat ihren Sitz in Brüssel. Momentan zählen 32 große europäische Fluggesellschaften zu den Mitgliedern der Organisation.

Geschichte

Die AEA enstand 1952 als Air Research Bureau auf Initiative der Vorstandsvorsitzenden von Air France, KLM, Sabena und Swiss Air. 1954 wurde der Name zu European Air Research Bureau geändert. Als 1955 die ECAC (Europäische Zivilluftfahrt-Konferenz) gegründet wurde, stellte sich die AEA als ein wichtiges Bindeglied im Dialog zwischen den Vertretern der Industrie und der ECAC heraus. 1973 wuchs die Zahl der Mitglieder auf 19 Fluggesellschaften und die AEA erhielt endgültig ihren heutigen Namen. Es gab 3 feste Ausschüsse – für Forschung und Planung, Angelegenheiten der Luftfahrtindustrie und technische Angelegenheiten. In den folgenden Jahren wurde die Struktur der AEA gemäß der modernen Herausforderungen der Branche weiterentwickelt und vervollständigt. Im Jahr 2002 hat die Organisation begonnen, Lobbyarbeit für die Fluggesellschaften zu betreiben. In diesem Zusammenhang wurden erneut notwendige Änderungen in der Satzung der AEA durchgeführt.

Aufbau

Die Präsidenten der AEA-Mitglieder treffen sich zweimal jährlich, um über aktuelle Herausforderungen und Tendenzen zu diskutieren. Diese Versammlungen werden vom Vorsitzenden der AEA geleitet, der aus dem Kreis der Präsidenten für eine Dauer von zwei Jahren gewählt wird. Weiterhin umfasst die AEA das Komitee des Präsidenten, das vierzehnköpfige Sekretariat und die Teams für politische Fragen, Kommunikation, Marketing und Events, Finanzen, Marktforschung und IT.

Prioritäten

Die Prioritäten der AEA resultieren aus gegenwärtigen wirtschaftlichen Themen und spezifischen Herausforderungen an die moderne Luftfahrtindustrie. In erster Linie ist hier die wachsende Bedeutung des Umweltschutzes zu betonen. Obwohl die Luftfahrt nur einen relativ geringen Anteil des weltweiten Kraftstoffverbrauchs und Kohlendioxidausstoßes ausmacht, bemühen sich AEA und ihre Mitglieder freiwillig um die Reduzierung der CO2-Emissionen und Verbesserung der Kraftstoffeffizienz. Ferner gehört zu den Zielen der AEA die Optimierung der Abläufe auf den Flughäfen hinsichtlich der Infrastruktur und Sicherheit der Passagiere und Sicherstellung eines fairen Wettbewerbs zwischen Fluggesellschaften aus Europa und der ganzen Welt.

Mitglieder

Adria Airways
Aegean Airlines
AeroSvit
airBaltic
airberlin
Air France
Air Malta
Alitalia
Austrian
British Airways
brussels aitlines
Cargolux
Croatia Airlines
Cyprus Airways
Czech Airlines
Deutsche Lufthansa AG
DHL
Finnair
Iberia
Icelandair
Jat Airways
KLM
LOT Polish Airlines
Luxair
SAS
Swiss International Air Lines Ltd
TAP Portugal
TAROM Romanian Air Transport
TNT Airways
Turkish Airlines
Ukrain International Airlines
Virgin Atlantic

Links

Homepage (englisch)

Siehe auch

IACA
IATA
EASA
AAAE
ICAO