Flughafen Brüssel

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Flughafen Brüssel-Zaventem (ICAO-Code: EBBR, IATA-Code: BRU; offiziell Brussels Airport) ist der größte Verkehrsflughafen von Belgien. Bezüglich des Passagieraufkommens belegte er 2017 den Rang 23 in Europa. 2016 musste der Flughafen aufgrund von 2 Bombenanschlägen kurzzeitig geschlossen werden.

Lage des Flughafens Brüssel-Zaventem

Das Flughafengelände liegt ca. 12 km nordöstlich von Brüssel in der flämischen Gemeinde Zaventem. Aufgrund der Sprachenteilung Belgiens bestehen anhaltende Konflikte bezüglich der Nachtflugregelungen.

Infrastruktur

Auto und Bus

Der Flughafen ist über die Autobahn A 201 an das Bundesfernstraßennetz angeschlossen. Der Flughafen ist an den öffentlichen Busverkehr der örtlichen und regionalen Verkehrsbetriebe angebunden. Es bestehen Busverbindungen der Anbieter De Lijn, STIB/MIVB und DE Decker-van Riet.

Schienenverkehr

Der Bahnhof des Flughafens befindet sich im Untergeschoss. Hier fahren Züge der NMBS/SNCB mehrmals pro Stunde nach Brüssel, Löwen, Antwerpen und Mechelen.

Geschichte und Entwicklung

1914 errichteten die deutschen Besatzungstruppen auf dem Gelände einen Zeppelinhangar während des 1. Weltkriegs. Nach Kriegsende übernahmen die belgischen Streitkräfte das Flugfeld und öffneten es wieder der zivilen Luftfahrt. Nach der Befreiung Belgiens Ende des 2. Weltkrieges durch die Westalliierten wurde das Fluggelände von Staffeln der Royal Air Force genutzt. 1948 erfolgte die Umwandlung vom militärischen Flughafen in einen zivilen Verkehrsflughafen. Jedoch läuft die militärische Nutzung der belgischen Luftstreitkräfte parallel bis heute weiter. 1958 wurde für die Weltausstellung ein weiteres Terminal gebaut. Der Flughafen war ein Luftfahrt-Drehkreuz für die belgische Fluggesellschaft Sabena, bis sie 2001 in Insolvenz ging. Im Laufe der Zeit wurden weitere Erweiterungsbaumaßnahmen ergriffen. Somit spielt Der Flughafen Brüssel eine zunehmend größere Rolle im internationalen Luftverkehr. 2016 wurde ein Selbstmordattentat am Flughafen verübt, weshalb das Gelände für knapp einen Monat geschlossen wurde.

Betreibergesellschaft

Die Betreibergesellschaft ist die Brussels Airport Company SA. Sie befindet sich zu 75% in privatem Besitz und 25% liegt in staatlichem Eigentum.

Passagier- und Verkehrszahlen

Der Flughafen Brüssel ist der größte Flughafen Belgiens.

Beschreibung der Flughafenanlage

Das Start- und Landebahnsystem umfasst 2 parallele Bahnen. Derzeit besteht der Flughafen Brüssel aus 2 Piers, die zusammen das Terminal ergeben.

Terminal

Das Terminal umfasst 2 Abflughallen, Pier A, Pier B und den Satelliten (auch Pier C).

Pier A

Pier A ist der größte Pier am Brussels Airport. Dieser was zunächst für die Abfertigung von Schengen-Flügen konzipiert. Seit 2008 werden dort jedoch auch Afrika- und Transatlantik-Flüge abgefertigt.

Pier B

Pier B wird ausschließlich für die Abfertigung von Non-Schengen-Flügen genutzt.

Satellit

Der Satellit oder auch Pier C wird aufgrund von Eröffnungsverspätungen und Gerichtsprozessen wegen der Flugverkehrszunahme nicht mehr benutzt.

Frachtterminal

Brucargo ist der Fracht- und Logistikbereich des Flughafens mit verschiedenen Hangar, Gebäuden und Büros und umfasst 100 Hektar Land.

Die wichtigsten Fluggesellschaften

Der Flughafen Brüssel wird von circa 96 Fluggesellschaften angeflogen. Die wichtigsten Fluggesellschaften sind

Die wichtigsten Flugstrecken

Die verkehrsreichsten Routen befinden sich zwischen dem Flughafen Brüssel und folgenden Destinationen:

Besonderheit des Flughafens Brüssel-Zaventem

Der Flughafen wird noch immer als Militärflugplatz von den belgischen Luftstreitkräften genutzt. Die Basis trägt den Namen Vliegbasis Melsbroek.