Flughafen Wien

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Flughafen Wien-Schwechat (ICAO-Code: LOWW, IATA-Code: VIE; englisch Vienna International Airport) ist der größte internationale Verkehrsflughafen von Österreich. Bezüglich des Passagieraufkommens belegte er 2017 Platz 25 im europäischen Vergleich. Außerdem ist er das Luftfahrt-Drehkreuz der Fluggesellschaften Austrian Airlines, Eurowings Europe und eayJet Europe.

Lage

Das Flughafengelände liegt ca. 18 km südöstlich von Wien und liegt hauptsächlich auf dem Gebiet der Stadt Schwechat.

Infrastruktur

Auto und Bus

Der Flughafen ist über die Autobahn A4 an das Bundesfernstraßennetz angeschlossen. Der Flughafen ist an den öffentlichen Busverkehr angebunden. Es fahren regelmäßig Buslinien in das Zentrum von Wien. Weitere Anbindungsmöglichkeiten bieten Fernbuslinien nach Graz, Budapest, Bratislava Stadt und Flughafen, Brünn und Prag.

Schienenverkehr

Der Flughafen ist mit seinem Bahnhof an verschiedene Zuglinien angeschlossen, die regelmäßig nach Wien verkehren. Die S-Bahnen, Regionalbahnen und der City Airport Train (CAT) verkehren zwischen dem Flughafen, Wien und der Umgebung. Auch wird der Flughafen von Fernzügen bedient, die, neben der Wiener Innenstadt, auch Fahrten in den Westen und Süden Österreichs anbieten.

Taxi

Der Taxi-Service steht rund um die Uhr zur Verfügung und ist direkt vor der Ankunftshalle zu finden.

Fahrrad

Der Flughafen ist durch einen neu geschaffenen Fuß- und Radweg zur Stadt Wien und Schwechat angebunden.

Geschichte und Entwicklung

Ab 1938 wurde der Flughafen als Militärflugplatz der deutschen Luftwaffe gebaut. Ab 1944 dienten Teile des Flughafengeländes als Konzentrationslager. Im folgenden Jahr wurde der Flughafen von den britischen Streitkräften übernommen, welcher dann als Royal Air Force Station genutzt wurde. Die Wiener Flughafenbetriebsgesellschaft wurde 1953 gegründet und übernahm ab 1954 die Verwaltung und Abfertigung. Dazu wurde noch im selben Jahr ein Gebäude errichtet. Ab 1956 erfolgten dann Ausbauarbeiten zur Errichtung und zum Betrieb eines Flughafens für den zivilen Luftverkehr. Zunächst wurden die Start- und Landebahn verlängert, 1977 folgte die Eröffnung der zweiten Piste. In den 1980er Jahren wurde der Flughafen an die Autobahn A4 angebunden, der Ankunftsbereich erweitert, und ein neuer Pier gebaut. 1992 wurde ein weiteres Terminal errichtet. Auch in den Folgejahren wurden weitere Ausbaupläne umgesetzt. Ab 2004 stiegen die Passagierzahlen sowie die Frachtmengen stark, was auf die EU-Erweiterung zurückzuführen ist. Auch entwickelte sich der Flughafen immer mehr zu einem Luftfahrt-Drehkreuz nach Osteuropa und viele Billigfluggesellschaften siedelten sich am Flughafen Wien an. Im Zuge dessen wurde der Flughafen ständig erweitert. 2014 konnte der ausgebaute Flughafenbahnhof in Betrieb genommen werden. 2016 wurden knapp 23,4 Millionen Passagiere gezählt. Dies galt zu dem Zeitpunkt als neuer Passagierrekord.

Betreibergesellschaft

Die Betreibergesellschaft ist die Flughafen Wien AG. Diese ist ein börsennotiertes Unternehmen, welches sich zum Teil in staatlichem Eigentum befindet. Die Teilprivatisierung begann 1992. Die Länder Niederösterreich und Wien sind mit je 20% beteiligt. Weitere 10% gehören einer Stiftung der Flughafenmitarbeiter, durch die die Beschäftigten am Dividendenertrag des Unternehmens beteiligt sind. Mit knapp 40% ist der australische Pensionsfond IFM beteiligt. Der restliche Anteil befindet sich im Streubesitz.

Passagier- und Verkehrszahlen

Der Flughafen Wien ist der größte Passagierflughafen Österreichs.

Der Flughafen beschäftigt rund 4.300 Mitarbeiter.

Beschreibung der Flughafenanlage

Das Start- und Landebahnsystem besteht aus 2 Bahnen. Derzeit besteht der Flughafen Wien aus 4 Terminals.

Terminal 1

Der Terminal 1 wurde 2013 erneuert und wird hauptsächlich von den Fluggesellschaften der Oneworld und SkyTeam genutzt.

Terminal 1A

Der Terminal 1A wurde 2005 geschaffen und dient hauptsächlich der Abfertigung von Charterflügen und Flügen von Billigfluggesellschaften.

Terminal 2

Der Terminal 2 ist derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen (Stand 2018).

Terminal 3

Der Terminal 3 wird seit 2012 von den Austrian Airlines und einem großen Teil der Mitglieder der Star Alliance genutzt.

Die wichtigsten Fluggesellschaften

Der Flughafen Wien wird von circa 70 Fluggesellschaften angeflogen. Die wichtigsten Fluggesellschaften sind

Die wichtigsten Flugstrecken

Die verkehrsreichsten Routen befinden sich zwischen dem Flughafen Wien und folgenden Flughäfen:

Besonderheit des Flughafens Wien

Seit 1966 hat der Flughafen Wien eine eigene Postleitzahl. Die Anschrift ist demzufolge A-1300 Wien Flughafen.