Booking.com: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Leere Seite erstellt)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
Unter Booking.com versteht man eine Website für den Vergleich von Reisepreisen. Booking.com stellt gleichzeitig eine Metasuchmaschine für die Buchung von Reise-Unterkünften dar. Die Eigentümergesellschaft der Website ist Teil der US-amerikanischen Booking Holdings. Diese hat ihren Hauptsitz in Amsterdam.
  
 +
=Allgemeines=
 +
 +
Über Booking.com kann der Buchende sowohl Hotels und Ferienwohnungen als auch Flüge und Mietwagen buchen und sogar Taxis zum Flughafen reservieren. Zur Hilfe kommt dem Buchenden ein Such- und Filtersystem, mit dessen Hilfe somit nach Hotelsternen, Unterkunftstyp, Ort und sogar der Nähe zu einzelnen Gebieten suchen kann. Auch Nutzerbewertungen und Wünsche im Hinblick auf die Unterkunft-Ausstattung machen die Suche für den Buchenden einfacher.Dabei kann nach der Buchende sogar ganz einfach nach einzelnen Altersklassen,Lebensgemeinschaftsformen, einer Freizeitgestaltung, der Ausübung von Sport und Erholung, der Innenraumausstattung, anhand von Outdoor-Möglichkeiten und der Barrierefreiheit die Suche bestmöglich filtern.Jedoch bietet Booking.com auch für die Gastgeber einige Tools für die Einrichtung, Verwaltung und Analyse von Unterkünften an.
 +
 +
=Booking.com Statistik und Daten=
 +
 +
Booking.com verfügt über ca. 29 Millionen Einträge in über 137.971 Orten und das ganze in 229 Ländern und Gebieten der Welt. Über die Homepage Booking.com werden tagtäglich mehr als 1,55 Millionen Übernachtungen gebucht. Auf die Seite von Booking.com kann in 43 Sprachen zugegriffen werden. Einer Studie des europäischen Hotelverbandes Hotrec zufolge werden 65,6 Prozent der Hotelbuchungen in Europa über Booking.com vorgenommen. Es ist davon auszugehen, dass am 10. November 2015 über Booking.com schon über eine Milliarde Gäste vermittelt wurde. Booking.com führte im April 2018 erstmals mehr als fünf Millionen Unterkünfte auf.
 +
 +
=Geschichte=
 +
 +
Geert-Jan Bruinsma hat erstmalig die Homepage Booking.com im Jahr 1996 unter der Adresse bookings.nl in den Niederlanden ins Leben gerufen. Später im Jahr 2000 wurde die Seite mit Bookings Online vereint. Diese widerrum wurde von Sicco und Alec Behrens, Marijn Muyser und Bas Lemmens zusammen gegründet wurde. Nach der Gründung wurde diese dann unter der Adresse Bookings.org vermarktet. Einige Zeit später wurden dann sowohl der Name als auch die URL in Booking.com geändert. Daraufhin wurde dann Stef Noorden zum Chief Executive Officer ernannt.
 +
 +
Expedia lehnte es 2002 ab die Bookings.nl zu kaufen.Drei Jahre später, im Juli 2005 wurde dann die Webseite von Booking Holdings (früher Priceline Group) für 133 Millionen US-Dollar gekauft. Einige Zeit später kam es außerdem zu Kooperationen mit ActiveHotels.com.

Aktuelle Version vom 28. Juli 2020, 22:28 Uhr

Unter Booking.com versteht man eine Website für den Vergleich von Reisepreisen. Booking.com stellt gleichzeitig eine Metasuchmaschine für die Buchung von Reise-Unterkünften dar. Die Eigentümergesellschaft der Website ist Teil der US-amerikanischen Booking Holdings. Diese hat ihren Hauptsitz in Amsterdam.

Allgemeines

Über Booking.com kann der Buchende sowohl Hotels und Ferienwohnungen als auch Flüge und Mietwagen buchen und sogar Taxis zum Flughafen reservieren. Zur Hilfe kommt dem Buchenden ein Such- und Filtersystem, mit dessen Hilfe somit nach Hotelsternen, Unterkunftstyp, Ort und sogar der Nähe zu einzelnen Gebieten suchen kann. Auch Nutzerbewertungen und Wünsche im Hinblick auf die Unterkunft-Ausstattung machen die Suche für den Buchenden einfacher.Dabei kann nach der Buchende sogar ganz einfach nach einzelnen Altersklassen,Lebensgemeinschaftsformen, einer Freizeitgestaltung, der Ausübung von Sport und Erholung, der Innenraumausstattung, anhand von Outdoor-Möglichkeiten und der Barrierefreiheit die Suche bestmöglich filtern.Jedoch bietet Booking.com auch für die Gastgeber einige Tools für die Einrichtung, Verwaltung und Analyse von Unterkünften an.

Booking.com Statistik und Daten

Booking.com verfügt über ca. 29 Millionen Einträge in über 137.971 Orten und das ganze in 229 Ländern und Gebieten der Welt. Über die Homepage Booking.com werden tagtäglich mehr als 1,55 Millionen Übernachtungen gebucht. Auf die Seite von Booking.com kann in 43 Sprachen zugegriffen werden. Einer Studie des europäischen Hotelverbandes Hotrec zufolge werden 65,6 Prozent der Hotelbuchungen in Europa über Booking.com vorgenommen. Es ist davon auszugehen, dass am 10. November 2015 über Booking.com schon über eine Milliarde Gäste vermittelt wurde. Booking.com führte im April 2018 erstmals mehr als fünf Millionen Unterkünfte auf.

Geschichte

Geert-Jan Bruinsma hat erstmalig die Homepage Booking.com im Jahr 1996 unter der Adresse bookings.nl in den Niederlanden ins Leben gerufen. Später im Jahr 2000 wurde die Seite mit Bookings Online vereint. Diese widerrum wurde von Sicco und Alec Behrens, Marijn Muyser und Bas Lemmens zusammen gegründet wurde. Nach der Gründung wurde diese dann unter der Adresse Bookings.org vermarktet. Einige Zeit später wurden dann sowohl der Name als auch die URL in Booking.com geändert. Daraufhin wurde dann Stef Noorden zum Chief Executive Officer ernannt.

Expedia lehnte es 2002 ab die Bookings.nl zu kaufen.Drei Jahre später, im Juli 2005 wurde dann die Webseite von Booking Holdings (früher Priceline Group) für 133 Millionen US-Dollar gekauft. Einige Zeit später kam es außerdem zu Kooperationen mit ActiveHotels.com.