Air China

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Air China (chinesisch 中國國際航空公司 / 中国国际航空公司, Pinyin Zhōngguó Guójì Hángkōng Gōngsī, englisch Chinese International Aviation Company, abgekürzt 国航) ist nach China Southern Airlines die zweitgrößte Fluggesellschaft der Volksrepublik China mit Sitz in Peking und Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance.

Geschichte

Am 1988 1. Juli begann der Flugverkehr der Air China Limited. In der Vergangenheit war sie ein internationaler Teil der Civil Aviation Administration of China (CAAC) (1939 gegründet). Die Hauptaufgabe bestand darin Militäflüge aus der damaligen Republik China nach Mittelrussland zu absolvieren.

Lisunow Li-2 war das erste Linienfligzeug der CAAC. Später kam Iljuschin Il-14 dazu, die durch Iljuschin Il-18 später abgelöst wurde. 1970 wurde der erste Jet (Hawker Siddeley Trident) bestellt. Iljuschin Il-62M und Boeing 707 übernahmen die ersten Langenstreckenflüge.

Es folgte die Aufsplittung der CAAC. Daraus entstanden einzelne Regionalgesellschaften und die internationale Air China. Die Flotte besteht aktuell aus zwei Versionen des Airbus A330, aus der Boeing 777-200, Boeing 777-300ER und der Boeing 747-400. Bis 2015 soll die letzte durch die neue Boeing 747-8 ersetzt werden.

Seit Dezember 2007 ist Air China ein Mitglied der Star Alliance.

Im Jahr 2013 verzeichnet die Fluggesellschaft eine Beförderungszahl von 77,7 Millionen Passagieren.

Der Präsident von Air China, Song Zhiyong, und der Vorstandsvorsitzende der deutschen Lufthansa, Cartesn Spohr unterzeichneten am 7. Juli 2014, eine Absichtserklärung. Darin wird eine engere strategische Zusammenarbeit erklärt. Beide Fluggesellschaften sollen in einem Joint Venture angebotene Flugverbindungen und Dienstleistungen stärker aufeinander abstimmen. Erlöse aus den gemeinschaftlichen erbrachten Leistungen werden nach einem Schlüssel auf die beiden Gesellschaften verteilt. Auch die Tickets der jeweiligen Partner sollen anerkannt werden. Mit dem Beginn des Winterflugplans 2014/2015 sollte die neue Partnerschaft in Kraft treten.


Anteile

Air China hält Anteile an verschiedenen Airlines:

  • Cathay Pacific
  • Shenzhen Airlines
  • Air Macau
  • Dalian Airlines
  • Beijing Airlines
  • Tibet Airlines

Vielfliegerprogramm

Der Vielfliegerprogramm der Air China Limited wird unter dem Namen PhoenixMiles geführt und hat zur Zeit 28,91 Millionen Mitglieder.

Flugziele

  • Frankfurt-Peking-Frankfurt
  • Frankfurt-Shangahi/Pudong-Frankfurt
  • Frankfurt - Chengdu - Frankfurt
  • Düsseldorf - Peking - Düsseldorf
  • München - Peking - München
  • München - Shanghai/Pudong - München
  • Wien - Peking - Wien

Air China Limited Adresse und Daten

AIR CHINA LIMITED
Anschrift Geschäftssitz Mr. Dezhi Zhang, No. 16, A TianZhu Airport Industrial Zone TianZhu West Road, ShunYi District, BEIJING,P.R.CHINA, 101312
Webseite Air China
Tel Air China Telefon +86-10-95583
Fax Air China Fax +86-10-6459-2010
EMail Air China zdz@airchina.com
airchina.fra@t-online.de
Anschrift in Deutschland Air China, Düsseldorfer Str. 4, 60329 Frankfurt
Telefon +49 69-233038/9
Fax +49 69-236976
IATA-Code: CA
ICAO-Code: CCA
Gründung 1988
Sitz Peking, Volksrepublik China
Allianz Star Alliance
Vielfliegerprogramm PhoenixMiles
Ziele 154 (National und International)

Zwischenfälle

  • Am 15. April 2002 flog eine Boeing 767-300ER auf dem Weg von Peking nach Busan während eines Landeversuchs bei schlechtem Wetter in einen Hügel. Dabei kamen 128 der 166 Menschen an Bord ums Leben.


Anwaltsregister

Bei rechtlichen Fragen zu einem konkreten Einzelfall können Sie Rechtsanwälte für Reiserecht und Flugrecht kontaktieren:

Anwälte für Reiserecht
Anwälte für Luftverkehrsrecht
Anwälte für Flugrecht / europäische Fluggastrechte
Anwälte für Gepäckschadensregulierung