TUI Cruises

Aus PASSAGIERRECHTE
Wechseln zu: Navigation, Suche

TUI Cruises ist ein deutsches Kreuzfahrtunternehmen mit Sitz in Hamburg. Es wurde im April 2008 gegründet und entstand als Joint Venture der TUI AG und der Royal Caribbean Cruises Ltd.. TUI Cruises bietet Premiumfahrten zwischen Club- und traditioneller Kreuzfahrt im 4,5-Sterne-Bereich an.

Geschichte

Im Jahre 2008 wurde TUI Cruises aus einer Unternehmenskooperation der TUI AG, dem weltweit führenden Touristikkonzern, und der Royal Caribbean Cruises Ltd., dem zweitgrößten Kreuzfahrtunternehmen der Welt, gegründet. Das Unternehmen vereint Kreuzfahrtreederei und Reiseveranstalter unter einem Dach. TUI Cruises sollte direkt in den Markt einsteigen und nicht 3 Jahre, die ein Neubau eines Schiffes in Anspruch nimmt, warten. Daher kaufte das Unternehmen ein Kreuzfahrtschiff der Celebrity Cruises, welche auch eine Tochtergesellschaft der Royal Caribbean Cruises Ltd. ist. Im Sommer 2017 nahm TUI Cruises auch die Charterbranche auf und steigt somit in den internationalen Markt ein.

Flotte

Name Inbetriebnahme
Mein Schiff 2 1997
Mein Schiff 3 2014
Mein Schiff 4 2015
Mein Schiff 5 2016
Mein Schiff 6 2017
Mein Schiff 1 2018

Eine Erweiterung der Flotte ist bis zum Jahre 2026 um 4 Schiffe geplant.

TUI Cruises

TUI CRUISES
Anschrift Geschäftssitz TUI Cruises GmbH,

Heidenkapsweg 58, 20097 Hamburg, DEUTSCHLAND

Webseite TUI Cruises
Telefonnummer +49 40 600 01 51 11
E-Mail-Adresse info@tuicruises.com
Gründung 2008
Sitz Hamburg, Deutschland
Zielmärkte international

Umweltschutz

Seit 2010 ist TUI Cruises ein Mitglied des Futouris e.V. Dieser gemeinnützige Verein handelt als eine Nachhaltigkeitsinitiative des Tourismussektors.

Kritik

  • Dezember 2011: Negativpreis Dinosaurier des Jahres, da die Kreuzfahrtschiffe der TUI Cruises noch immer mit giftigem Schweröl auf hoher See fahren
  • Kritik von Tierschützern, da TUI Cruises auf den Färöer-Inseln anlandet, bei denen alljährlich Wale und andere Delfinarten bei Treibjagden in öffentlichen Strandbereichen, zu denen auch Anlandungshäfen der TUI Cruises zählen, gewaltsam getötet werden.